Dienstag, 05.06.2018
Torsten Toeller zurück bei Fressnapf

Lange oder kurze Leine?

Mit Anfang 50 schien Torsten Toeller als Unternehmer alles erreicht zu haben: Er hatte ein Unternehmen gegründet, es zu Erfolg geführt und sich in den Verwaltungsrat zurückgezogen. Alles sah gut aus. Im Frühjahr ist er in die operative Leitung der Fressnapf Holding SE zurückgekehrt. Was ist passiert?
Torsten Toeller, Fressnapf, Fressnapf Gründer, Toeller Interview, Folkert Schultz, Hans-Jörg Gidlewitz, Fressnapf Holding, Fressnapf Geschäftsführer, Unternehmensnachfolge, Fressnapf Nachfolger

Zurück im Führungsteam: Torsten Toeller mit seinen beiden Geschäftsführern Folkert Schultz und Dr. Hans-Jörg Gidlewitz (v. r. n. l.).

 

Foto: Fressnapf Holding SE

Herr Toeller, Sie haben sich im Herbst 2016 aus der Geschäftsführung von Fressnapf in den Verwaltungsrat zurückgezogen. Warum?

In der mehrköpfigen Geschäftsführung waren wir alle Alphatierchen. Damals war ich knapp 50, und ehrlicherweise muss ich sagen: Es wurde zunehmend mühsam, in dieser Konstellation zu arbeiten. Ich stehe morgens auf, um im Unternehmen Spaß zu haben. Natürlich will ich was bewegen, natürlich will ich Erfolg haben. Aber du merkst ja selbst: Entweder gehst du fröhlich zur Arbeit und bist hochmotiviert, oder es ist eben mühsam. Das ist bei mir nicht anders als bei jedem anderen Arbeitnehmer. 

MeinWir-Registrierung