Freitag, 10.03.2017
Fokus_Massarbeit

Devise: Maß halten

Drei Generationen kommen im unterfränkischen Traditionsunternehmen Kuhn Maßkonfektion zusammen. Oft bremsen die Senioren den forschen Jungspund. Eine Familie zwischen Sicherheit und Wagnis.
Familienunternehmen, Kuhn Maßkonfektion, Mittelstand, Alois Kuhn, Unternehmensnachfolge, Familienunternehmen Nachfolge, Aschaffenburg Familienunternehmen

Nicht immer so einträchtig: Gründer Alois Kuhn (Mitte) mit seinen Söhnen Hubert (links) und Wilhelm (rechts) sowie Enkel Michael.

 

Foto: Kuhn

Die Debatten dauern oft Wochen, manchmal sogar Monate. Sie reden, bis die Köpfe rauchen. Sollen sie auf sicherem Terrain bleiben? Oder den Schritt ins Ausland wagen – und eine Filiale in London eröffnen? Wieder und wieder tauschen sie die Argumente aus, untersuchen die Fakten. Streit nennen sie das nicht. Sondern: „Wir drei diskutieren eben, bis Einigkeit herrscht.“ Wir drei – damit sind gemeint: Wilhelm, Hubert und Michael Kuhn, allesamt Geschäftsführer des nordbayerischen Familienunternehmens Kuhn Maßkonfektion. In der Expansionsfrage haben sie einen Kompromiss ausgehandelt. London muss warten. Dafür ist Wien dran. Ein erster Test, wie das Geschäft im Ausland funktioniert. Wie Europas Banker und Berater auf Maßanzüge und -hemden aus Schneeberg in Unterfranken reagieren.

MeinWir-Registrierung