Donnerstag, 01.11.2018
Fokus_Next generation

Christian Miele: "Wir sind Staubsaugervertreter für Venture Capital"

Christian Miele hat sich der Start-up-Welt verschrieben. Trotz seines familiären Bezugs zum Haushalts- und Gewerbegerätehersteller Miele fühlt er sich in der Welt der jungen Unternehmen wohl. Dort schlägt er als Teil des Risikokapitalgebers e.ventures Brücken zwischen alter und neuer Industrie.
Miele, Familienunternehmen, Christian Miele, Miele Gruppe, eventures, Risikokapital Miele, Startup, Johannes Sill, Sill faz, Berlin, Johannes Sill faz, Interview Miele, Sill Journalist, e.ventures, Ventures Berlin, Start-up Berlin, Venture Capital, Investitionen Miele, Miele Zukunft, Miele Nachfolge, Cologne Business School, Westwing.de, Payleven, Todaytickets, Todaytickets Miele, TYT, Markus Miele, Porsche

Er ist zwar nicht Teil des Familienkonzerns, aber in ihm schlägt dennoch ein unternehmerisches Herz: Christian Miele.

 

Foto: e.ventures

Herr Miele, als Kenner der Gründerszene und selbst aus einem Familienunternehmen stammend: Können Sie einen Trend ausmachen, dass potentielle Nachfolger von Familienunternehmern heute nach der Ausbildung eher bei Start-ups aktiv werden und nicht – wie früher – zunächst im Ausland Erfahrung sammeln?

Es kann durchaus helfen, wenn sich zukünftige Inhaber und heutige Nachfolger mit der Start-up-Szene auseinandersetzen und lernen, warum Start-ups so anders sind als das, was sie von ihren Vorvätern kennen. Das Arbeiten mit Start-ups sehe ich als sehr wichtige, zusätzliche Qualifikation im Rahmen der Ausbildung.

MeinWir-Registrierung