Freitag, 14.09.2012
Vom Fleischfabrikanten zum Biounternehmer

Metzger mit Mission

Mit Mitte Fünfzig verkaufte Fleischfabrikant Karl Ludwig Schweisfurth sein Unternehmen und fing als Biounternehmer noch einmal ganz von vorne an. Sein Lebens-Wandel führte die Familie wieder zusammen.

Heute ist ein wichtiger Tag für Karl Ludwig Schweisfurth. Die Hühner werden auf eine andere Koppel umgesiedelt. Dafür werden die Hühnerställe aufgebockt und von einem Traktor zu seinem neuen Standort gezogen. Das besondere Ereignis dokumentiert Schweisfurth mit einem Fotoapparat. Von seinem verstauchten Knöchel lässt sich der 82-Jährige nicht abhalten. „Jetzt erleben Sie symbiotische Landwirtschaft hautnah“, ruft er begeistert und humpelt über die Wiese. Schon seit einigen Jahren experimentiert Schweisfurth mit neuen Formen der Agrarkultur: Verschiedene Nutztiere werden in einer Koppel gehalten, auf der unterschiedliche Pflanzenarten für den passenden Lebensraum und die richtige Ernährung der Tiere sorgen „mit dem Ziel, höchste Lebensmittelqualität im Einklang mit ganzheitlicher und ökologischer Wirtschaftsweise zu vereinen“, erklärt Schweisfurth.

MeinWir-Registrierung