Freitag, 09.06.2017
Schwerpunkt_Familienvermögen

Was nun, Vermögen?

Eine neue Studie des Bayerischen Finanz Zentrums zeigt: Vermögensinhaber und ihre Family Offices investieren am liebsten direkt in Firmen. Welche Renditen erwarten sie, welche Risiken sehen sie, und wo wollen sie in den kommenden Jahren investieren?
Bayerisches Finanz Zentrum, Family Office, Vermögen, Eigentum, Rendite, Investition, BFZ, Familienunternehmen Investitionen, Alt Neu, Verkauf, Immobilien Familienunternehmen, Familienunternehmen Eigentum

Worin investieren Vermögensinhaber und Family Offices? Eine Studie der BFZ zeigt interessante Entwicklungen.

 

Foto: Shivendu Jauhari/Thinkstock/iStock/Getty Images

Das Niedrigzinsumfeld zwingt zur Bescheidenheit: Family Offices im deutschsprachigen Raum und Vermögensinhaber rechnen in den kommenden zwölf Monaten mit geringen Renditen, knapp die Hälfte sogar mit Renditen von nur 0 bis 2,5 Prozent. 80 Prozent passen ihr Rendite-Risiko-Profil daher an: Je die Hälfte davon nimmt entweder ein höheres Risiko bei ungefähr gleicher Renditeerwartung in Kauf oder sucht einen Mittelweg zwischen höherem Risiko und niedrigerer Rendite. Für 40 Prozent ist der Kapitalerhalt das wichtigste Anlageziel für 2017.

MeinWir-Registrierung