Freitag, 08.09.2017
Schwerpunkt_Stiftungen

Trox GmbH: 24 Jahre Übungszeit

Die Trox GmbH war über Jahrzehnte auf Heinz Trox ausgerichtet, der sich bereits 1991 für eine Stiftung als Nachfolgelösung entschieden hatte. Die Stiftungsstruktur sicherte nach dessen plötzlichem Tod die Handlungsfähigkeit des Unternehmens: Harte Sparmaßnahmen mussten schnell umgesetzt werden.
Trox GmbH, Stiftung, Familienunternehmen, Dr. Hans Fleisch, Brigitta Trox, Yves Meili, Marie-Luise Fasse, Prof. Dr. Stephan Schauhoff, Familienunternehmen Stiftung, Familienunternehmen Trox

Was tun, wenn ein plötzlicher Todesfall im Familienunternehmen die Nachfolge gefährdet? Die Trox GmbH entschied sich früh genug für eine Stiftung.

 

Foto: Lonely__/iStock/Thinkstock/Getty Images

Der Tod des Patriarchen Heinz Trox am 1. Oktober 2015 traf Kollegen und Mitarbeiter unerwartet, aber nicht unvorbereitet. Unerwartet, weil der 81-jährige Heinz Trox bis zuletzt im Unternehmen präsent war und die Leitlinien bestimmte. Noch für den 2. Oktober hatte er Termine im Kalender stehen. Nicht unvorbereitet, weil der Eigentümer frühzeitig Vorkehrungen für seine Nachfolge getroffen hatte.

MeinWir-Registrierung