Donnerstag, 07.06.2018
Unternehmensnachfolge, Personalwechsel, Johannes Sill, Führungswechsel, Bewegungsmelder, Familienunternehmen, Familienunternehmen Personal, Familienunternehmen Wechsel, Weiss, Gebrüder Weiss, Wolfgang Niessner, Wolfram Senger-Weiss, Senger-Weiss, Jürgen Bauer, Peter Kloiber
Niessner 2019 in den Aufsichtsrat

Wechsel bei Gebrüder Weiss

In Österreich verabschiedet sich Ende des Jahres Wolfgang Niessner (Bild, 63) nach 13 Jahren als Vorstandsvorsitzender in den Aufsichtsrat des Speditionsunternehmens Gebrüder Weiss GmbH. Sein Nachfolger an der Spitze des Gremiums, Wolfram Senger-Weiss, wird vom 1. Januar 2019 an verantwortlich zeichnen, er ist wie Niessner selbst seit 2005 im Vorstandsteam des Familienunternehmens. Den offenen Vorstandsposten Landverkehr, den Niessner hinterlässt, übernimmt mit Beginn des Jahres 2019 Jürgen Bauer, bisher Regionalleiter Ost von Gebrüder Weiss. Unverändert in ihren Rollen im Vorstand bleiben Peter Kloiber und Heinz Senger-Weiss. Bis heute ist das 1823 gegründete Speditionsunternehmen, das im vergangenen Jahr rund 1,55 Milliarden Euro umsetzte und circa 6.700 Mitarbeiter beschäftigte, vollständig im Besitz der Familien Senger-Weiss und Jerie. 

 

Foto: Gebrüder Weiss