Donnerstag, 06.02.2020
Villeroy & Boch, Aufsichtsrat, Alexander von Boch-Galhau, Alexander von Boch, Eigentümer, Ralf Runge, Yves Elsen, Johannes Sill
Über 30 Jahre im Unternehmen

Neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei Villeroy & Boch

Der Aufsichtsrat des Herstellers von keramischen Produkten Villeroy & Boch AG hat einen neuen Vorsitzenden. Nachdem der frühere Aufsichtsratsvorsitzende Yves Elsen Ende 2019 sein Amt aufgegeben hatte, übernahm der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Ralf Runge kurzfristig dessen Aufgaben. Seit Mitte Januar ist der Unternehmensberater Dr. Alexander von Boch-Galhau (71, Bild), ein Mitglied der Gründerfamilien, in die Rolle des Vorsitzenden gewählt worden. Er ist seit 2008 Mitglied des Aufsichtsrats und seit 2018 zweiter stellvertretender Vorsitzender. Boch-Galhau begann nach seiner Promotion im Jahr 1978 seine berufliche Laufbahn bei Villeroy & Boch und war in seinen über 30 Jahren im Unternehmen unter anderem in leitender Funktion des Produktmanagements und am Ende seiner Karriere Art Director des Unternehmensbereichs Fliesen. Auf Basis vorläufiger Zahlen betrug der Umsatz von Villeroy & Boch 2019 insgesamt 833 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt knapp 7.500 Mitarbeiter weltweit. 

 

Foto: Villeroy & Boch