Dienstag, 06.08.2019
Unternehmensnachfolge, Personalwechsel, Führungswechsel, Bewegungsmelder, Familienunternehmen, Familienunternehmen Personal, Familienunternehmen Wechsel, Johannes Sill, Wolf-Gerd Dieffenbacher, Volker Kitzelmann, Lothar Fischer, Christian Dieffenbacher, Dieffenbacher Holding GmbH & Co. KG, Dieffenbacher, Dieffenbacher Presse
Wolf-Gerd geht in den Beirat

Fünfte Generation führt bei Dieffenbacher

Wolf-Gerd Dieffenbacher ist zum 1. Juli aus der Geschäftsführung des Maschinen- und Anlagenbauers Dieffenbacher Holding GmbH & Co. KG ausgeschieden. Mehr als 40 Jahre war er als Vertreter der vierten Generation im Unternehmen tätig – seit 1985 als Geschäftsführer. Er wechselt nun in den Beirat des Unternehmens. Die Stelle als CEO übernimmt sein Sohn Christian Dieffenbacher (36, Bild). Dieser ist seit 2014 in der Gruppe tätig und wurde schon 2016 in die Geschäftsführung aufgenommen. Die Führungsriege wird von CFO Volker Kitzelmann und CTO Lothar Fischer komplettiert, deren Zuständigkeiten unverändert bleiben. Die Wurzeln des Unternehmens, das seinen Hauptsitz in Eppingen bei Stuttgart hat, reichen bis ins Jahr 1873 zurück. In den vergangenen Jahrzehnten entwickelte sich Dieffenbacher vom Pressenhersteller zu einem Gesamtanlagenanbieter für die Holzwerkstoff-, die Composites- und die Recyclingindustrie. Die Gruppe beschäftigt circa 1.600 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 420 Millionen Euro.

 

Foto: Dieffenbacher