Freitag, 04.09.2020
Martin Erfurt, Erfurt & Sohn, Witten-Herdecke, Felicitas Erfurt-Gordon, Gira Giersiepen, Henrik Erfurt, Johannes Sill, Dörken MKS-Systeme, Unternehmensnachfolge, Generationenwechsel
Bei Gira Erfahrung gesammelt

Erfurt & Sohn: Achte Generation übernimmt Verantwortung

Der Wuppertaler Tapetenspezialist Erfurt & Sohn KG hat eine neue Geschäftsführende Gesellschafterin berufen. Am 1. August ist mit Felicitas Erfurt-Gordon (Bild) die achte Familiengeneration ins Unternehmen eingestiegen. Die 30-jährige Tochter von Co-Geschäftsführer Martin Erfurt übernimmt die Verantwortung für die Unternehmensbereiche Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Marketing und Business-Development, heißt es von der Kapitalgesellschaft. Felicitas Erfurt-Gordon studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität Witten-Herdecke. Vor ihrem Einstieg in Wuppertal sammelte sie Erfahrungen bei dem Rostschutzhersteller Dörken MKS-Systeme in Herdecke sowie bei dem Familienunternehmen und Kunststoffverarbeiter Gira Giersiepen GmbH & Co. KG. Bei dem Tapetenspezialisten in Wuppertal bleiben die persönlich haftenden Gesellschafter Martin Erfurt und Henrik Erfurt weiterhin in der Geschäftsführung. Die beiden Cousins, die jeweils einen Familienstamm repräsentieren, fungieren wie gehabt als Vertreter der siebten Generation des 1827 gegründeten Unternehmens. Die Erfurt & Sohn Kapitalgesellschaft hat rund 400 Mitarbeiter und macht in der Öffentlichkeit keine Angaben zum Umsatz.

 

Foto: Erfurt Tapeten