Donnerstag, 05.12.2019
Unternehmensnachfolge, Personalwechsel, Führungswechsel, Bewegungsmelder, Familienunternehmen, Familienunternehmen Personal, Familienunternehmen Wechsel, Johannes Sill, Stiftung, Stiftung Familienunternehmen, Rainer Kirchdörfer, Brun-Hagen Hennerkes, Ulrich Stoll, Stefan Heidbreder, Festo, Witten-Herdecke
Stiftung Familienunternehmen

Brun-Hagen Hennerkes macht Schluss

Zum Jahreswechsel wird der Gründer und Vorstandsvorsitzende der Stiftung Familienunternehmen seinen Posten abgeben: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Brun-Hagen Hennerkes hatte die Institution 2002 gegründet, die sich seitdem für den wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch des Familienunternehmentums in Europa einsetzt. Er wolle „nicht Wasser predigen und Wein trinken“ sagte der 80-Jährige in einem Interview mit der F.A.Z. in Hinblick auf seinen Rückzug von der Spitze der Stiftung. Ab 2020 wird diese von Familienunternehmer Ulrich Stoll (47) und Wirtschaftsanwalt Prof. Rainer Kirchdörfer (61, Bild) geleitet. Stoll wurde Mitte Oktober vom Stiftungskuratorium in den Vorstand gewählt. Er ist seit 2007 im Aufsichtsrat der Festo AG und seit 2010 stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender. Sein Pendant Rainer Kirchdörfer ist seit 2012 im Vorstand der Stiftung Familienunternehmen und wie Hennerkes Gesellschafter der Kanzlei Hennerkes, Kirchdörfer & Lorz. Unter anderem ist er Honorarprofessor an der Universität Witten-Herdecke sowie Vorsitzender des Aufsichtsrats beim Spezialisten für Lüftungsanlagen Trox GmbH. Stefan Heidbreder bleibt seinem Amt als Geschäftsführer der Stiftung Familienunternehmen treu.

 

Foto: Stiftung Familienunternehmen