Mittwoch, 03.07.2019
Unternehmensnachfolge, Personalwechsel, Führungswechsel, Bewegungsmelder, Familienunternehmen, Familienunternehmen Personal, Familienunternehmen Wechsel, Johannes Sill, CLAAS KGaA mbH, CLAAS, Landmaschinen, Thomas Böck, Hermann Lohbeck, Claas CEO, Geschäftsfeld Futterernte
Sprecher der Konzernleitung geht

Böck wird CLAAS CEO

Am 1. Oktober wird sich der Landmaschinenbauer CLAAS KGaA mbH eine veränderte Führungsstruktur verpassen. Mit Beginn des neuen Geschäftsjahres übernimmt Thomas Böck (Bild) die Stelle des CEO, die es bei dem Milliardenunternehmen bis dato nicht gibt. Alle sechs Mitglieder der Konzernleitung sind aktuell gleichberechtigt. Böck ist seit 2014 Mitglied der Führungsriege und verantwortet dort die Ressorts Technologie und Systeme. Der Diplom-Ingenieur trat 2006 in die CLAAS Gruppe ein und war unter anderem Geschäftsführer Technik der CLAAS Saulgau GmbH. In seiner Rolle als CEO soll er von Oktober an mit besonderen Entscheidungsbefugnissen ausgestattet werden und sich so von den anderen Mitgliedern des Gremiums abheben, heißt es. Der jetzige Sprecher der Konzernleitung, Hermann Lohbeck, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Er trat 1999 als Bereichsleiter Steuern und Rechnungswesen sowie Bereichsleiter Controlling und kaufmännischer Geschäftsführer ein. 2014 wurde er in die Konzernleitung berufen. Einen Nachfolger auf seinem Vorstandsposten als Leiter des Geschäftsfelds Futterernte gab das Unternehmen noch nicht bekannt. 2018 setzte CLAAS 3,9 Milliarden Euro um und beschäftigte rund 11.000 Mitarbeiter. 

 

Foto: CLAAS