wir-Magazin | Archiv – Ausgabe 4/19

Ausgabe 4/19

Erscheinungstermin: 13. September 2019

 

In der aktuellen Ausgabe u.a.:

 

Inhaltsverzeichnis

fokus_rendite und teilhabe

 

A Schafferle

Roland Arnold baut mit seinem Unternehmen Paravan seit über 20 Jahren Autos behindertengerecht um. Für die Technologie, die dafür notwendig ist, steht heute die Automobilindustrie Schlange.

 

Barrierefrei und wachstumsstark

In seinem Metallbauunternehmen beschäftigt Thomas Kaysser überdurchschnittlich viele Menschen mit Behinderung. Taugt Inklusion als Instrument gegen den Fachkräftemangel?

 

Keine Einhörner jagen

Mit Investitionen in sozial und ökologisch nachhaltige Start-ups lässt sich Geld verdienen. Ist Impact-Investing ein Trend oder eine langfristig ernstzunehmende Assetklasse?

Familie

 

Unersetzbar

Wie kann es weitergehen, wenn der Geschäftsführende Gesellschafter durch Krankheit oder gar Tod plötzlich aus dem Unternehmen gerissen wird?

 

Die Unternehmensretterinnen

Wenn der Unternehmer unerwartet stirbt, springt die Gattin ein – das war schon früher so, etwa bei Underberg, Kärcher und Freitag. Bis heute dienen sie Frauen in Familienunternehmen als Vorbilder und Wegbereiterinnen.

Unternehmen

 

„Wie ein Ehevertrag“

Seit der Umfirmierung zur SE & Co. KGaA hat der Bauund Dämmstoffhersteller Sto gleich zwei Aufsichtsräte. Wie sind die Gremien besetzt, und wie arbeiten sie zusammen? Jochen Stotmeister im Interview.

 

Am langen Hebel

Der Ruf nach Transparenz macht auch vor Familienunternehmen nicht halt. Dazu gehört ein entsprechendes Kontrollgremium, sei es freiwillig oder verpflichtend. Wie sieht das in der Praxis aus?

 

„Denkt nicht wie im letzten Jahrhundert“

Was bedeuten Urbanisierung und neue Mobilitätsformen für Familienunternehmen als Arbeitgeber? Stephan A. Jansen spricht über falsche Hoffnungen, menschengerechte Städte und die Abkehr vom Automobil.

 

Wie viel Agilität verträgt ein Unternehmen?

Der Mitherausgeberkreis des wir-Magazins war zu Besuch bei Tim Mois, Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter von Sipgate, und diskutierte über den Sinn und Unsinn von agilen Arbeitsmethoden.

Eigentum

 

„Yale fährt eine extreme Chancenstrategie.“

Um amerikanische Universitätsfonds ranken sich viele Mythen. Dabei sind ihre Anlagestrategien transparent und die Anlageprinzipien für andere Stiftungen und Family Offices häufig gut adaptierbar, so Kristoffer Jonsson im Interview.

 

Indische Rendite

William Bissell ist Geschäftsführer in zweiter Generation des indischen Unternehmens Fabindia. Er und Family Officer Angela De Giacomo sprechen über Renditeziele, globale Risikobereitschaft und Indiens Wandel.

Feedback

Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu unserer aktuellen Ausgabe? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung.