wir-Magazin | Archiv – Ausgabe 4/15

Schwerpunktthema: Compliance im Familienunternehmen

Erscheinungstermin: Oktober 2015

 

In der aktuellen Ausgabe u.a.:

 

Inhaltsverzeichnis

fokus_vernetzen

 

Der Netzwerker aus Südwestfalen

Arndt G. Kirchhoff, geschäftsführender Gesellschafter von Kirchhoff Automotive, treibt die Bildung von Kompetenzzentren in Südwestfalen voran. Was motiviert ihn?

 

Eins oder Null

Klaus Hellmann holte den Wirtschaftsinformatiker Jürgen Burger in das höchste Führungsgremium von Hellmann Worldwide Logistics. Ist der CIO und Netzwerkexperte der Chefstratege der Zukunft?

 

Was bringen Netzwerke?

Fünf Unternehmer antworten

 

Was würde Google tun?

Karin Frick, Forschungsleiterin für Zukunftstrends am Gottlieb Duttweiler Institute in Zürich, spricht über die Folgen der totalen Vernetzung.

Familie

 

Die Juniorchefin

Tessa Tessner führt mit 36 Jahren den Möbeldiscounter Roller mit mehr als 6.000 Beschäftigten. Sie will alles richtig machen. Ihr Vater ist ihr Vorbild.

Unternehmen

 

Meister Keller

Fritz Keller hat das Weingut seines Vaters vor 25 Jahren übernommen. Mit unkonventionellen Ideen schafft er neuen Raum für neues Wachstum.

 

Frei sein

Der israelische Unternehmer Stef Wertheimer baute aus dem Nichts ein Firmenimperium auf. Aber der Schmerz der Vergangenheit sitzt tief.

 

Nicht ohne meine Leute

Nur wenige Unternehmer beteiligen ihre Mitarbeiter an ihrer Firma. Erfolgreiche Unternehmen wie der Motorsägenhersteller Stihl oder Globus SB-Warenhaus machen vor, wie solch ein Bündnis Vorteile für beide Seiten schafft.

Eigentum

 

Konzentriert euch!

Familienunternehmer stellen fest, dass sie mit ihren Stiftungen zu breit aufgestellt sind. Das macht sie beliebig und austauschbar. Wie lässt sich das Profil schärfen?

 

Zeitenwende

Gemeinnützigen Stiftungen, die einen Großteil ihres Vermögens konservativ angelegt haben, stehen schwere Zeiten bevor. Um die Assetallokation neu auszurichten, fehlt häufig die Fachkompetenz – und manchmal auch der Mut.

 

Richtig anlegen

Wie viel Risiko darf eine Stiftung bei der Vermögensanlage eingehen? Ein Gespräch mit Dieter Lehmann, Mitglied der Geschäftsleitung der VolkswagenStiftung.