wir-Magazin | Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 2/19

Erscheinungstermin: 

 

In der aktuellen Ausgabe u.a.:

 

  • fokus_ fremdes geld

    Wie viel Familie bleibt, wenn der Investor mitredet?
  • Die vier Tress-Brüder

    Nachfolger führen mit Crowdfunding die Tradition weiter
  • Family Offices vs. Private Equity

    Wer sind die besseren Investoren?
  • Stillstand? Niemals!

    Erwin Weßling übergibt an seine Kinder und bleibt geschäftstüchtig

Magazin bestellen

Sie möchten „wir – Das Magazin für Unternehmerfamilien“ näher kennenlernen oder das aktuelle Magazin bestellen?

 

// Jetzt bestellen

Inhaltsverzeichnis

fokus_fremdes geld

 

Der Fremde im eigenen Haus

Familienunternehmer wollen die Kontrolle und die Unabhängigkeit ihrer Unternehmen wahren. Beim Einstieg von Private Equity gerät dieses Konstrukt ins Wanken. Wie viel Familie bleibt übrig, wenn der Investor mitreden darf ?

 

Mehr als nur Wachstumskapital

Die Börse fordert Transparenz. Das passt nicht jedem. Josef Daldrup (CEO Daldrup & Söhne) und Claus Bolza- Schünemann (CEO Koenig & Bauer) brauchen aber genau diese Transparenz, um ihr Geschäftsmodell zu erweitern.

Familie

 

Auf die Suppe gekommen

Das Start-up Küchenbrüder füllt allmählich die großen Supermärkte mit Bio-Fertigsuppen. Die vier Gründerbrüder führen so die Familientradition in der Landwirtschaft fort – aber setzten mit Crowdfunding neue Maßstäbe.

 

Durchstarten

Die beiden Gründer Albrecht von Dewitz (VAUDE ) und Erwin Weßling (WESSLING Gruppe) haben die Führung an ihre Kinder übergeben und fangen als Unternehmer noch einmal ganz neu an. Das hilft beim Loslassen.

 

Sicherheit für die Familie

Die Gefährdung von Unternehmerfamilien durch Raub, Betrug und Erpressung steigt durch staatliche Offenlegungspflichten und soziale Medien weiter an. Wie lässt sich das Sicherheitsbewusstsein der Familien stärken?

Unternehmen

 

Nicht reden, sondern machen

Sie war Model, heiratete einen Milliardär, heute führt sie ein Unternehmen für Loungewear: Das Leben von Judith Dommermuth gleicht einem Klischee. Was steckt dahinter?

 

Kopfkino

Der Pharmakonzern B. Braun Melsungen will seine Arbeitsstrukturen ändern und möchte weg vom Denken im Organigramm. Wie radikal kann ein Unternehmen, das über 60.000 Mitarbeiter beschäftigt, Etabliertes verändern?

 

Fremdmanager zwischen Nähe und Distanz

Vertrauen als Basis für die Zusammenarbeit – was so selbstverständlich wie banal klingt, ist die Krux in der Zusammenarbeit von Gesellschaftern und familienfremden Führungskräften. Wo soll das Vertrauen aber herkommen?

Eigentum

 

Land, Wald, Backsteine

Der Frankfurter Carlo Giersch verkaufte vor knapp 20 Jahren sein Unternehmen. Heute engagiert er sich als Stifter – und folgt bei der Projektförderung und der Anlagestrategie noch immer seinem Instinkt als Unternehmer.

 

Jedes zweite SFO investiert in Firmen

Eine Studie hat die familieneigenen Vermögensverwaltungen von Unternehmerfamilien unter die Lupe genommen. Ein Gespräch mit Nadine Kammerlander, Professorin am Institut für Familienunternehmen an der WHU Vallendar.

 

Family Offices vs. Private Equity

Single Family Offices arbeiten immer professioneller. Warum Private-Equity-Häuser die neue Konkurrenz nicht unterschätzen sollten.

Feedback

Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu unserer aktuellen Ausgabe? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung.